Jahreshauptversammlung 2017

Am 30.Mai 2017 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung mit folgender Tagesordnung statt:

  1. Begrüßung durch die  1. Vorsitzende Heike Bohn
  2. Totengedenken
  3. Bericht der 1. Vorsitzenden
  4. Bericht des Geschäftsführers
  5. Bericht der Schatzmeisterin
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Entlastung des Vorstands
  8. Neuwahlen des Vorstands
  9. Einweihung der neuen Lichtzeichenanlage
  10. Verschiedenes

 

Ein besonderer Dank gilt der Kreissparkasse Vulkaneifel, vertreten durch Herrn Thomas Haep (2.v.l.) und dem Bürgerdienst Vulkaneifel e.V., vertreten durch Herrn Erwin Borsch (1.v.l.), die eine großzügige Spende zugunsten der neuen Lichanlage mitbrachten.

 

Aus dem Bericht des Geschäftsführers Reiner Roos:

 

Die Verkehrswacht hat in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Polizei Daun an den weiterführenden Schulen mehrere Verkehrssichertage durchgeführt.  
Neben Dozenten der Polizei haben wir auch einige externe Dozenten verpflichten können.
So hat der Tobias Krämer, selbst Unfallopfer, den Schülern sehr authentisch die Folgen eines Verkehrsunfalls aufgezeigt. Der Diakon Gregor Meyer, Mitglied des Kriseninterventionsteams  hat den Schülern erklärt, welche Reaktionen es auslöst, wenn Polizei und KIT eine Hiobsbotschaft verkünden müssen. Was zunächst als Notlösung geplant war, war so erfolgreich, dass wir diesen Punkt als festen Bestandteil in unser Programm aufgenommen haben.
Wir haben auch wieder die Seniorenveranstaltungen ins Leben gerufen.
Diese beiden Veranstaltungen fanden im Mehrgenerationenhaus in Gerolstein statt.  
Neben Dozenten der Polizei konnten wir auch externe Dozenten verpflichten.

So informierte Dr. Hans Esten über Gesundheitsprobleme im Alter. Der Kfz- Innungsobermeister Heiner Wirfs referierte über die technischen Neuerungen eines Fahrzeugs. Fahrschule Wadle, mit den Fahrlehrern Torsten und Egon Wadle, sowie Karl-Heinz Schwartz führten praktische Fahrübungen mit den Teilnehmern durch.
Die erste Veranstaltung war im wahrsten Sinne des Wortes so ein Renner, dass wir innerhalb von kurzer Zeit noch eine Veranstaltung durchgeführt haben. Aufgrund der großen Nachfrage werden wir demnächst hier im Raum weitere Veranstaltungen durchführen. An dieser Stelle möchte ich mich bei der Verkehrssicherheitsbeamten für die Durchführung und Organisation der Veranstaltungen bedanken.
 
Ferner war die Verkehrswacht an dem alljährlich stattfindenden Motorradsymposium beteiligt, unter Mitwirkung des Fahrlehrerteams um Fahrlehrer Hardy Steffes.
 
Als Wehrmutstropfen ist zu verzeichnen, dass unsere Lichtzeichenanlage im Verkehrsgarten,  die jahrelang in Betrieb war, den Betrieb eingestellt hat.
Eine Reparatur war nicht mehr lohnend, so dass wir sehr dankbar, dass  eine neue Lichtzeichenanlage gesponsert wurde. 

Den Sponsoren nochmals herzlichen Dank!

© Verkehrswacht Vulkaneifel 2019